window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-163915727-1');
Loading...
Home|Kolumbien|Über Kolumbien

Über Kolumbien

Kolumbien liegt im Nordwesten von Südamerika. Ein Land, welches sich durch seine fast unglaublich grosse Vielfältigkeit auszeichnet, eine äusserst interessante Topographie vorweist, viele ursprüngliche Kulturen beherbergt und eine mitunter abenteuerliche Geschichte zu erzählen hat.

Ein Land, welches unzählige geniale Menschen hervor gebracht hat, im positiven sowie auch im negativen Sinne. Die Novelen von Gabriel García Márquez spielen vorwiegend an der Karibikküste. Die Skultpturen von Fernando Botero stehen im Zentrum von Medellín, der Heimatstadt des bekanntesten Künstler des Landes.

Die Geschichte des Landes geht über viele tausende Jahre zurück, bevor das Land von den Spaniern erobert wurde, war es von zahlreichen Hochkulturen bevölkert. Die Reste dieser Kulturen sieht man nach wie vor und werden auf unseren Rundreisen besucht. Ob der archäologische Park von San Agustín, Tierradentro oder die Ciudad Perdida in der Sierra Nevada de Santa Marta, diese Plätze zeigen, welch kultureller Reichtum in Kolumbien liegt. Ein guter Einblick in das Kolumbien der Vergangenheit bietet auch das Goldmuseum in Bogotá.

Im 16. Jahrhundert begann die Zeit der Kolonialisation. Die Hauptstadt wurde in Bogotá gegründet. Cartagena diente als Hauptsklavenmarkt. Auch Popayán ist ein Leckerbissen der Kolonialzeit, die Stadt ist an der Strasse nach Quito gelegen, von dem her auch strategisch sehr wichtig.

Kultur

Mit der Eroberung seitens der Spanier setzte die kulturelle Vermischung Kolumbiens ein. Die Spanier brachten wiederum Sklaven aus Afrika mit. So wurde Kolumbien zu einem multikulturellen Vielvölkerstaat. In den Anden spürt man die europäische Abstammung. Dazu existiert die Karibik-Kultur, diese widerspiegelt sich in der Verschmelzung der Ureinwohnern und der Afrikanern. Die Pazifikkultur zeichnet sich aus einem Misch von afrikanischen Wurzeln und von der Amazonas Kultur aus.

Kolumbien ist die Heimat von 87 Volksstämmen, diese sprechen wiederum 64 native Sprachen. In Kolumbien leben Afro-Kolumbianer, Mestizen, Zigeuner und viele weitere Einwanderer verschiedener Regionen. Auf Providencia und San Andrés wird zudem Englisch gesprochen.

Musik

An der Karibikküste hört man vor allem den Vallenato Rhythmus. Dieser wird stets von den Tönen eines Akkordeons begleitet. Valledupar ist die Wiege der Vallenato Musik. In Cartagena hört mach auch Champeta, eine Art Reggaeton.

Cali und Barranquilla sind die Hauptstädte der Salsa Musik. Die Feria de Cali das wohl bekannteste Salsa Festival der Welt. Aus Cali kommen zahlreiche Gruppen wie Grupo Niche, Son de Cali, Guayacán. Der bekannteste Vertreter von Salsa Tropical von der Küste war Joe Arroyo, dieser verstarb im Jahre 2011 auf Grund seines ausschweifenden Lebensstils.

Geographie

Kolumbien verfügt über 2 Küsten und grenzt an Panamá, Venezuela, Brasilien, Perú und Ecuador. Das Land liegt nahe dem Äquator, dies beeinflusst das Klima. Das Klima wird von Winden, Feuchtigkeit und der Höhe bestimmt. Von tropisch, feuchten Temperaturen bis zu Temperaturen um den Nullpunkt findet man alles.

Die Regenperioden sind von April bis Juni und von August bis November, jedoch verschieben diese sich auf Grund der Klimaveränderung immer mehr. Die Tage sind stets gleich lang.