window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-163915727-1');
Loading...

Villa de Leyva

Die Villa de Leyva ist ein atemberaubendes Kolonialdorf, das nur 3 Stunden von der Hauptstadt Bogotá entfernt liegt und von dort einen Besuch wert ist.

Es verfügt über schöne, gut erhaltene Kolonialgebäude, ausgezeichnete Restaurants und angenehme, friedliche Menschen, die die gemütliche Atmosphäre genießen.

Der beeindruckende zentrale Platz ist der größte in Lateinamerika und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 14.000 m². In der Stadt finden ständig Feste und Aktivitäten statt, einschließlich des Libellenfestivals und Kunsthandwerksmärkte. Regisseur Werner Herzog verwendete Villa de Leyva als Kulisse für den Film Cobra Verde mit Klaus Kinski.

Villa de Leyva ist das perfekte Ziel, um ein oder zwei Tage lang dem Trubel von Bogotá zu entfliehen. Ein wahres Juwel für diejenigen, die in der Zeit zurückreisen und makellose Kolonialarchitektur sehen möchten. Seit 1954 ist Villa de Leyva ein nationales Denkmal.

Das Dorf ist unter der Woche ruhiger und am Wochenende füllt es sich mit Besuchern aus Bogotá. Ein Besuch an Werktagen ist perfekt geeignet, um sich ein wenig zu entspannen und alle historischen Stätten ohne Menschenmassen zu besuchen.

Das Dorf ist nicht nur für sich genommen hochspannend, sondern umgeben von einigen leicht zu erreichenden und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. El Fossil oder El Infiernito sind aus archäologischer Sicht interessant. Ebenso ist die Landschaft von El Páramo de Iguaque, die als Tagestour von Villa de Leyva aus erreichbar ist, einen Besuch wert.

Wenn Sie von Bogotá nach Villa de Leyva reisen, können Sie die Salzkathedrale von Zipaquirá, Nemocón oder die Laguna de Guatavita ganz einfach in Ihre Hin- und Rückreise einbeziehen.

Programm

Wir empfehlen Ihnen, 2 Nächte in Villa de Leyva zu verbringen, aber natürlich ist auch eine Reise von zwei Tagen und einer Nacht möglich.

Von Bogotá aus können Sie zuerst an der Salzkathedrale von Zipaquirá oder der Laguna de Guatavita anhalten oder jeweils eine Sehenswürdigkeit auf der Hin- und Rückfahrt besuchen.

Am zweiten Tag empfehlen wir Ihnen, einige der Sehenswürdigkeiten in der Umgebung der Villa de Leyva zu besuchen, sei es zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Auto. Vielleicht möchten Sie El Infiernito, einen alten Muísca-Fruchtbarkeitspark mit riesigen Steinpenissen oder die blaugrünen Pools von Pozos Azules besuchen. Wir können auch Pferdetrekking, Quadfahren, Mountainbiken in der Wüste, Kajakfahren, Abseilen in einer Schlucht oder jede andere Aktivität anbieten, die Sie in Ihre Villa de Leyva-Erfahrungeinbringen möchten.

Vielleicht ein Besuch in El Ecce Homo, einem entzückenden Kloster mit atemberaubender Kolonialarchitektur. Für Naturliebhaber empfehlen wir die Cascada de la Periquera, einen 15m hohen Wasserfall. Wenn Sie ein ganztägiges Programm wünschen, empfehlen wir Ihnen das Paramo de Iguaque, ein hoch gelegenes Naturschutzgebiet.

Für Adrenalinjunkies bietet der Paso de Ángel einen Fußweg, der sich auf 40 cm verengt und auf beiden Seiten um 150 m abfällt.

Villa de Leyva lässt sich einfach in eine erweiterte Reiseroute einbauen. Da es in der Nähe von Bogotá liegt, kann es problemlos zu The Colours of Colombia oder The Colombian Heritage Experience hinzugefügt werden. Es ist auch üblich, von Villa de Leyva in Richtung Norden nach San Gil und Barichara zu reisen.

Bilder